PRÄworkshop

Dr.in Morena Lauth-Lebens &
Prof. emer. Dr. Gerhard W. Lauth

"Diagnostik und Therapie bei Erwachsenen mit
Aufmerksamkeitsdefizit / Hyperaktivitätsstörung (ADHS)"

19. - 20. Oktober 2017, Dauer: 10 AE 

Donnerstag, 15.00–17.15 / 17.30–19.00 Uhr
Freitag, 8.30–10.00 / 10.15–12.30 Uhr (inkl. Mittagessen)

Dr. in Morena Lauth-Lebens ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte an der Universität zu Köln. Sie leitet den Bereich der empirischen Therapie- und Interventions-forschung am Lehrstuhl für Forschungsmethoden. Ihre universitären Lehrveranstaltungen sind auf die Vermittlung von verhaltenstherapeutischem Störungs-, Bedingungs- und Änderungs-wissen ausgerichtet.

Prof. emer. Dr. Gerhard W. Lauth ist eremitierter Universitätsprofessor und aktiv als psychologischer Psychotherapeut sowie Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut tätig. Neben über 200 wissenschaftlichen Fachpublikationen hat er zahlreiche Manuale, Lehrbücher und Handreichungen veröffentlicht. Prof. Lauth leitet ein Weiterbildungsinstitut mit dem Schwerpunkt auf Lern-, Aufmerksamkeits- und Verhaltensstörungen.

 


Ziel des Workshops

Ziel dieses Workshops ist es, diagnostische und interventionelle Zugänge zur adulten ADHS zu vermitteln. Schwerpunktmäßig sollen die TeilnehmerInnen dazu angeleitet werden, die störungsspezifischen Verhaltensmerkmale bedingungsanalytisch und diagnostisch abzuklären, die wesentlichen Problem- und Änderungsbereiche einzugrenzen und verlaufs-adaptive Behandlungsstrategien einzusetzen.


Bitte beachten

Es wird um eigene Fallbeispiele gebeten, die im Workshop aufgegriffen werden.

Folgende Themen werden im Workshop behandelt: Prävalenz, Persistenz und Präsentation der adulten ADHS, psychische Langzeitfolgen, Sekundärsymptome und Komorbiditäten der adulten ADHS

Diagnosestrategien: Screening-, Test- und Beurteilungsverfahren, Verhaltensdiagnostik

Behandlungspfade: Gruppentraining von selbstregulatorischen Fertigkeiten zur Alltagsbewältigung

 

Anrechnung

Für AusbildungsteilnehmerInnen der AVM: anrechenbar für 5 AE Standardmethoden und 5 AE Therapeutischer Prozess

nach oben